Kläranlagen

Voltaire:

* ohne internen beweglichen Teile, die man periodisch austauschen oder warten sollte

* resistent gegen Belebtschlamm Auslaugungverhalten aktiven Schlamm

* gereinigtes Wasser ist geruchlos und farblos

* einfache und kostengünstige Installation

* kostengünstige Wartung

ANVI PF Kläranlagen

Kläranlagen des Typs ANVI PF sind für individuelle Häuser bestimmt, die keine Möglichkeit haben, an die zentralisierte Kanalisation anzuschließen. Bei der Projektierung der Kläranlage wurde berechnet, dass ein Mensch 60 g BDS5/d Schmutzstoffe bildet, und Wassernorm für einen Menschen – 160 l/Tag ist. Gereinigtes Abwasser aus der biologischen Kläranlage kann man in die oberflächlichen Wasserbecken ablassen. Kläranlagen gewährleisten eine biologische Abwasserreinigung gemäß BDS7 Normen (durchschnittliche jährliche Norm 29 mg/l, und maximale momentane Norm 40 mg/l).

Das Sammelbecken der Kläranlage wird aus den Polypropylenblättern erzeugt. Sammelbecken wird durch die Scheidewände in einzelne technologische Kapazitäten verteilt.

  1. Raum der primären Ablagerung;
  2. Belüftungsraum;
  3. Raum der sekundären Ablagerung;
  4. Bioaufladung;
  5. Plattenmembranediffusor;
  6. Für Recycling des aktiven Schlammes aus dem Raum der sekundären Ablagerung werden Luftlifte eingerichtet;